FASHION

Vetements!

Wenn sich Designer zusammentun und ein Kollektiv gründen, die zuvor bei Maison Martin Margiela, Balenciaga und Céline gearbeitet haben, ist das an sich schon erwähnenswert. In Zeiten aber in denen die Designer in der Selbstvermarktung fast besser sind als in der Vermarktung ihrer eigenen Kollektionen, ist der Ansatz sich im Hintergrund zu halten und die Arbeit in den Vordergrund zu stellen fast eine Erlösung. Der Erfolg spricht für Vetements, jenes Label, das  erst so unaufgeregt auf dem Fashion-Radar erschien.

Gründer und Kreativdirektor des Designer-Kollektivs ist der begabte Demna Gvasalia (der übrigens der Nachfolger von Alexander Wang bei Balenciaga ist). Er zeigte mit dem Erfolg von Vetements, dass es durchaus möglich ist, aus eigener Kraft ein funktionierendes, sich tragendes Unternehmen aufzubauen.

Das Label machte sich einen Namen indem es Bekanntes und Geliebtes auseinander nahm um es in einer Neuinterpretation wieder zusammenzusetzen. Das hat in der Fashionszene wahnsinnigen Erfolg. So machte Vetements  es u. a. mit alten Levi’s Jeans – sie wurden zerlegt und neu angeordnet und das Fashion-Crowd trägt die Jeans jetzt rauf und runter. Es sei angemerkt, dass diese Jeans für ca. 1.000€ den Ladentisch passieren. Sie sind z.B. hier erhältlich.

vetements jeans

Passend zu diesem It-Piece gab es Oversized-Mäntel und Jacken die ebenfalls eine große Begierde weckten. Vetements ist definitiv ein Label to watch! Während die großen Onlineshops auf das Eintreffen der Frühjahr/Sommerkollektion warten, gibt es noch ein paar Restteile der Winterkollektion hier im Sale zu kaufen!

vetements 3