#KOSMOS

LAB to BEAUTY – Freude an cleanen Pflegeprodukten

lab-to-beauty-clean-beauty-products

Erst seit kurzem bei uns in Deutschland erhältlich sind die Produkte des amerikanischen Unternehmens LAB to BEAUTY. Ich wollte diese Linie aus CBD Produkten unbedingt mal ausprobieren. Als große Freundin der rein pflanzlichen Inhaltsstoffe, war ich neugierig eine Pflege mit dem viel gehypten Inhaltsstoff CBD (Canabidiol) zu benutzen.

Die beiden Schwestern Alison und Katherine Raguso beschäftigen sich seit langem mit Naturkosmetik. Ihre Erfahrungen und Ansprüche vereinen sie nun mit dieser Linie. Mit Wissenschaftlern haben sie Canabis-Verarbeitungsverfahren entwickelt um diese in höchstmöglicher Qualität in ihre Produkte einbringen zu können. CBD wird als Entzündungshemmer eingesetzt, da Entzündungen der größte Feind der Haut sind.

Ich habe mich zum Herantasten für das Quick-Fix-Serum entschieden (ganz mein Motto in der Hauptpflege :)) und die Green Cure Mask. Beide Produkte haben mich total überzeugt. Da auch ich mich mitten im Homeoffice / Homeschooling Modus befinde, sind meine kleinen Pandemie-Freuden ein Spaziergang oder eine große Runde joggen zu gehen, danach in einer gut duftenden Badewanne zu entspannen um hinterher die nach Rosmarin/Minze duftende Green Cure Maske aufzutragen ein einwirken zu lassen. Normalerweise ist meine Haut zu dieser Jahreszeit echt schlapp, farblos (aufgrund des Sonnenmangels) und einfach müde. Gerade bilde ich mir aber ein, dass sie dank dieser Pflege frischer und ausgeruhter wirkt.

LAB to BEAUTY benutzt nur pflanzliche Inhaltsstoffe, ist vegan und frei von Tierversuchen.

Sehr zeitgemäß finde ich, dass es eine Unisex Pflegeserie ist. Denn bei pflegenden Wirkstoffen ist es ja schließlich egal, ob die Haut sich im Aufbau geschlechtsspezifisch minimal unterscheidet, oder?

P.S. Die CBD Produkte sind natürlich THC frei und nicht psychoaktiv!