#KOSMOS

SNAPSHOT STORIES by Pascal Kerouche

“ A picture taken by Pascal Kerouche
speaks a thousand words of truth“

Karim Tahir Golding,
from a United States Federal Prison.

 

Letzten Herbst bin ich dem Aufruf eines befreundeten Fotografen gefolgt, der zum Crowdfunding eines ganz besonderes Buches aufrief. Ich habe mir alles durchgelesen und war mir sicher, dass ich mich sehr über dieses Buch freuen würde. Es handelte sich um das Crowdfunding zu Pascal Kerouches Snapshot Stories.

Pascal, ein Kind des Hip Hop, machte sich nach seinem Abi in Hamburg mit nahezu keinem Geld in der Tasche auf nach New York, um die Underground Hip Hop Szene zu dokumentieren – als Film. Nachdem die Filmerei einen Haufen konzeptloses Material ergab, besann er sich auf die Fotografie, die ihn zusätzlich begleitete. Seine ersten bezahlten Jobs in New York waren dann Fotoaufträge. Er lebte in der Bronx in einer heruntergekommenen WG. Neben den Kakerlaken wohnte er mit jungen Musikern zusammen, von denen einige später erfolgreich wurden. Einer seiner Mitbewohner, Reggie Perry Jr. beispielsweise produziert unter dem Namen Syience und wurde so erfolgreich mit seiner Musik, dass er inzwischen mit Mary J. Blige, Jay Z, Rihanna und Beyoncé arbeitete und einige Grammys gewonnen hat.

„Ich habe in meiner Zeit in Amerika komplett in der anderen Kultur gelebt, habe mein Leben und Aktivitäten mit den Menschen geteilt, habe mit ihnen gegessen, zusammen gewohnt und mit ihnen rumgehangen. Alltag und Gebräuche miterlebt. Ich bin da nicht nur für ein paar Stunden hingegangen und war danach wieder raus und weg. Dadurch habe ich auch ein relativ großes Vertrauen und Offenheit genossen.“   -Pascal Kerouche

Nach New York kam er zufällig nach L.A., traf Snoop Dogg und wurde sein persönlicher Fotograf und ein enger Freund. Wie oft in seinem Leben, packte Pascal die Gelegenheit beim Schopf und begann ein Leben an der Westküste und pendelte zwischen San Francisco und L.A. Mit seiner Art und seiner Akzeptanz schaffte er es oft auf wichtige Parties, Konzerte und andere Events.
Er war einfach dabei, das ermöglichte ihm unvergleichliches Bildmaterial. Die Leute schätzten ihn und seine Arbeit und öffneten ihm damit weitere Türen.

Das Buch ist ‚real‘, es zeigt die ungeschönte Welt des Hip Hop und ist dazu gespickt mit kleinen Anekdoten Pascals. Diese kleinen Geschichten sind so gut und interessant, dass man sich wirklich jede einzelne durchliest. Es ist ein Buch, über das man sich immer wieder freuen wird und das mein Bücherregal sicherlich nicht verlassen wird!

Generell ist über Pascal Kerouche zu sagen, dass er ein Fotograf ist, dessen größte Stärke wohl ist, in andere Kulturen einzutauchen und Menschen zu treffen, sie tatsächlich kennenzulernen und eine Verbindung zu ihnen entstehen zu lassen, sodass sie sich öffnen und ihr Leben und ihre Situationen mit ihm teilen mögen. Hört sich einfach an, ist aber tatsächlich eine große Gabe!

Zurzeit stellt die Affenfaust Galerie in Hamburg sein Buchrelease zu Snapshot Stories bis zum 02.03.2017 aus. Am Freitag war die sehr gut besuchte Eröffnung!

Snapshot Stories ist erhältlich über Allike und kostet 39,90€.

 


Bilder:  ©Pascal Kerouche