TRAVEL, Vancouver

Vancouver: Nelson the Seagull – Ein Lebensgefühl

 


Why Not?!

Hipster. Ein Duft von frischem Sauerteigbrot mit Avocado. Und heißer Kaffee – für dich, für mich und für jemanden den er ihn an kalten Tagen besonders braucht.


 

Nelson the Seagull

Schon an der Namensgebung erkennt man, das dieses Café nicht nur einfach ein Café ist, sondern ein Lebensgefühl in mitten von Vancouver. Nelson the Seagull ist eine Hommage an Nelson Mandela und eine Rückbesinnung auf die südafrikanischen Wurzeln der Inhaber Lea und Jonathan Sneelgar. Die Geschwister haben in Gastown einen Ort geschaffen, der gemütlich, aber nicht langweilig ist, inspirirend, aber nicht aufdringlich, warm, herzlich und unheimlich angesagt. Hier treffen sich die Kreativen, die Hipster, die Digitalen Nomaden und die Frühaufsteher. Zwischen ihnen nimmt hin und wieder ein Obdachloser Platz, der hier einen Kaffee zum Aufwärmen bekommt, wenn zuvor ein anderer Gast für seinen Kaffee doppelt gezahlt hat. Diese Homeless Initiative ist in Vancouver weit verbreitet und findet auch in Deutschland und Europa immer mehr Anklang.

 

Köstlich

Das selbstgemachte Brot. Die offene Backstube verströmt bis hinaus auf den Gehsteig einen Duft, der dich wie ein Magnet ins Innere von Nelson the Seagull zieht. Mit Honig, Egg Benedikts oder Avocados ist es das beste Sauerteigbrot, welches weit und breit in Kanada zu finden ist.

 

Bildschirmfoto 2015-12-14 um 21.30.25 Bildschirmfoto 2015-12-14 um 21.30.36 Bildschirmfoto 2015-12-14 um 21.30.50 Bildschirmfoto 2015-12-14 um 21.31.37 Nelson-the-seagull-vancouver Reiseblog-Vancouver-Tipps

 

 

 


 

images

Nelson the Seagull
315 Carrall Street
Vancouver
www.nelsontheseagull.com
info@nelsontheseagull

 


Unser Tipp:

In dem Artikel „Auf Skiern auch die Rockies“ auf dem Blog OhhhMhhh von Stefanie Luxat, habe ich für euch aufgeschrieben, welche Skigebiete auf dem Weg von Calgary nach Vancouver zu empfehlen sind und wo es sich in Vancouver noch gut schlemmen und shoppen lässt. 


Fotos: © Carolin Samson