TRAVEL, USA

New York: The Boro Hotel in Dutch Kills

Designhotel in New York -Boro Hotel - Queens, Dutch Kill, Designhotel

Why Not?!

Erstes Designhotel im neuen Trendviertel von New York. 


 

Dutch Kills gilt als das neue In-Viertel in New York. Nach Brooklyn und Williamsburg entwickelt sich hier ein durchaus interessanter Bezirk. Ein neuer Hotspot? Dutch Kills gehört zu Queens und war eigentlich, so lang ich denken, undenkbar für uns als Touristen. Zu langweilig, zu weit ab vom Schuss. Doch es tut sich was in Queens. Das MoMA PS1 hat sich nicht ohne Grund hier in Dutch Kill niedergelassen, sowie einige kleine Galerien und Boutiquen. Es gibt hier die angeblich beste Ramen Soup von New York und sowieso ist Dutch Kills Magnet für viele hippe New Yorker, die hier zum legendären Flea & Food Market LIC pilgern. Somit war es eine Frage der Zeit, bis hier auch das erste Designhotel seine Türen öffnet.

 

Welcome in The BORO Hotel.

 

Boro Hotel - Queens, Dutch Kill, Designhotel

Boro Hotel - Queens, Dutch Kill, Designhotel

Boro Hotel - Queens, Dutch Kill, Designhotel

Boro Hotel - Queens, Dutch Kill, Designhotel

Boro Hotel - Queens, Dutch Kill, DesignhotelBoro Hotel - Queens, Dutch Kill, Designhotel

Boro Hotel - Queens, Dutch Kill, Designhotel

Boro Hotel - Queens, Dutch Kill, Designhotel

 

Eingerichtet haben es die New Yorker Architekten Matthew Grzywinski and Amador Pons, die es als ihre Passion sehen, Qualität, Schönheit und Innovation zusammen zu bringen.

108 Zimmer haben sie individuell und minimalistisch designt. Keines gleicht dem anderen. Während manche Zimmer über eine geräumige Terrasse verfügen, haben andere hingegen einen kleinen Balkon, jedoch trumpfen alle mit hohen Fenstern samt Panoramablick über Brooklyn, Long Island oder die Skyline von Manhattan auf. Ausgestattet sind sie unter anderem mit Jasper Morrison Cork-Hockern von Vitra und Lampen von Muuto und Plumen. In den Bädern findet man trendigen Naturkosmetik-Produkte von Apivita und auch sonst ist alles im feinen, minimalistischen, luxoriösen Design.

In der Lobby gibt es eine Bibliothek mit Büchern aus dem kultigen Strand Bookstore vom Time Square. Sowieso sieht die Lobby nicht wie eine typische Hotellobby aus, sondern eher wie ein futuristisches Wohnzimmer im Industrial-Design.

Wenn man bedenkt, dass das Boro Hotel allein schon wegen der Zimmerpreise ziemlich reizvoll ist (man zahlt ca. die Hälfte, von dem was man in Manhattan für ein vergleichbares Designhotel zahlen müsste), der grandiosen Aussicht und der perfekten Subway Anbindung (15 Minuten nach Manhattan, 20 Minuten zum Flughafen) müssen wir euch wohl nicht weiter überzeugen, dass nun auch Queens eine Reise wert ist. Besonders Dutch Kills scheint sich zu lohnen, in jeglicher Hinsicht!

 

 

 


 

 

38-28 27th Street, Long Island City
NY 11101
(between 39 & 38th Ave.)

www.borohotel.com

Instagram: @borohotel

 


Fotos: © Floto + Warner