Europa, Österreich, TRAVEL

Bad Gastein: Hotel Miramonte – Urbanes Interior im Alpenland

 


Why Not?!

 Saarinen Tische, Bertoia Stühle und ein gekonnter Mix aus Holz, Stein, Fell und feinen Stoffen. Erstklassige Yogastunden, Aveda Spa und ein spektakuläres Panorama. Hier entspannen kosmopolite Großstädter und kreative Inspirationssucher. 


 

Unser Hoteltipp für all die, die das Besondere in den österreichischen Alpen suchen: Das Hideaway „Miramonte“ von Ike und Evelyn Ikrath. Tatsächlich sind wir so verliebt in diesen Ort, dass wir regelmäßig eine Portion Miramonte-Inspiration brauchen.

Das Hotel

60er Jahre James Bond Stil, Retrochic, Designklassiker und die Liebe zum Detail. Das Hotel Miramonte ist so cool, dass man am liebsten hier gleich ganz einziehen möchte. Geht nicht wirklich, aber ein Urlaub fühlt sich hier so an wie „nach Hause kommen“. Die Hotelmanagerin Evelyn Ikrath hat mit ihrem Mann, dem Architekten Ike Ikrath aus einem alten, in die Jahre gekommenen Hotel, einen Hotspot für Großstädter gemacht, die nach Erholung und Inspiration suchen. Seitdem treffen sich hier Naturliebhaber wie Kunstsinnige. Das Hotel hat Geschichte, die hier nicht unter den Teppich gekehrt wird und zum Charakter des Hauses entscheidend beiträgt.

Der Wellnessfaktor

Ob nun Yoga, Sauna oder das Radon Bad. Entspannen ist im Miramonte groß geschrieben. Schon bei Ankunft im Hotel wird man von einem zarten Duft aus dem Aveda Spa begrüßt. Jeden Tag finden bis zu 2 Yoga Sessions statt. Wählen kann man zwischen dynamischen Yoga, Jivamukti Yoga und Schwangerschaftsyoga oder man bucht gleich eine private Yoga Therapie. Wir schwören auf die Radon Bäder, die Bad Gastein schon zu Zeiten der großen österreichischen Kaiser und Könige bekannt gemacht hat. Das radonhaltige Wasser der Gasteiner Quellen regen die Zellen an, lindern Schmerzen in Gelenken und sind laut Kaiserin Sissi ein wahrer Jungbrunnen.

Bad-Gastein-Gasteinertal-Designhotels-Miramonte

Bad-Gastein-Gasteinertal-Hotel-Miramonte-Designhotel-Reiseblog-Reisetipp-im-Winter

Der Sportfaktor

Das Gasteinertal gehört zu den besten Skigebieten Österreichs. In 4 verschiedenen Skigebieten kann man sich auf insgesamt 208 Pistenkilometern austoben. Sportgestein ist mit 2700 m Schneehöhe Salzburgs höchstes Skigebiet, das nicht auf einem Gletscher liegt und mit Offpisten ideal für Freerider ist.
Im Sommer kann man über 350 km im Nationalpark Hohe Tauern auf den Spuren von Luis Trenker wandern. Beliebtes Ziel ist die Poserhöhe am Gamskarkogel mit dem wohl besten Kaiserschmarren Österreichs. Ausserdem gibt es richtig schöne Jausenstationen wie z.B. die Brandner Alm.

Die Preise

Das Panorama Zimmer gibt es für 5 Nächte ab etwa 850 Euro inkl. Frühstück. Zum Jahresbeginn hat das Miramonte ein tolles Wellness Angebot bestehend aus 3 Übernachtungen  im Panoramazimmer Small oder Medium, mit Langschläfer-Frühstück, Jause und Miramonte Dinner, plus Spa Special für 398 Euro pro Person. Schipass für 3 Tage kostet in der Hauptsaison rund 143,50 Euro.

Badgastein-Miramonte-Terrasse-InteriorDesignhotel-Miramonte-Bad-Gastein-Avenda-Spa-im-Gasteinertal

Miramonte-Hotel-Bad-Gastein-Star-Wars-Designhotel

Designhotel-Miramonte-Bad-Gastein-Gasteinertal-Treppenhaus-60er-Jahre

Hotel-Miramonte-Designhotel-Schiurlaub-Österreich-Designhotel

Designhotels-Österreich-Hotel-Miramonte-Bad-Gastein

Designhotels-Österreich-Miramonte-Bad-Gastein

Bad-Gastein-Spa-Aveda-Hotel-Miramonte-Designhotel-Reisetip-im-Reiseblog

 

Hotel-Miramonte-Designhotel-Restaurant-Bad-Gastein

Miramonte-Badgastein-Frühstück

Österreich-Designhotel-Miramonte-Badgastein-gasteinertal

Hotel-Miramonte-Bad-Gastein-Gasteinertal-Designhotel-Hoteltipp-Reiseblog

 

 

 


 

Travelblogger- Reiseblog-MIRAMONTE

Hotel Miramonte
Reitlpromenade 3
A-5640 Bad Gastein
Tel.:+43 6434 2577-0
info@hotelmiramonte.com
www.hotelmiramonte.com


 

Fotos: Carolin Samson + Charlotte Stoffels