FASHION

Stutterheim – rainy days never say good bye…

In England regnet es Katzen und Hunde, in Schweden ab sofort Trenchcoats und Bomberjacken. Patric Wallertz, der neue Chef-Designer des Stockholmer Labels Stutterheim Raincoats, hatte die herkömmliche Regenbekleidung offenbar satt und kreierte für die S/S 2016 Saison ein paar wirklich schicke Alternativen. In der Kollektion finden wir Modeklassiker wie Trenchcoats, Bomberjacken und Hahnentritt-bemusterte Unisex-Mäntel. Alle Styles sind aus gummierter Baumwolle, also regenfest, und handgemacht.

Tatsächlich legt Labelgründer Alexander Stutterheim seit dem ersten Tag seiner Firma größten Wert auf höchste Qualität und lässt seine Kollektionsteile per Hand in Schweden fertigen. Ideengeber und Inspirator für ihn war übrigens sein Opa – ein Fischer. Als waschechten Schweden konnten diesen auch die heftigsten Wolkenbrüche nicht von seinen Angeltouren abhalten. Was er dabei trug? Regenmantel. Klassisch, praktisch, skandinavisch, cool. Mit diesen Schlagwörtern im Kopf, dem 60er Jahre Mantel vom Großpapa im Gepäck, machte er sich auf, um die Welt der Regenbekleidung neu zu interpretieren. Sie ein wenig schöner, nicht bunter, dafür aber cooler zu machen. Und melancholischer. Aber das kann ja auch schön sein.

Die Regenmäntel kosten zwischen 225 € und 399 €.

 

Stutterheim_raincoat 1

 

Stutterheim_raincoat 2

 

Stutterheim_raincoat 3

 

Alle Modelle findet ihr hier.