Europa, Italien, TRAVEL

Mailand: Pasticceria Marchesi – Historischen Konditorei neu interpretiert

 


Why not?!

Eine Konditorei besuchen – des Interieurs wegen?
Nicht nur.


Gut, so einen symbolträchtigen, historischen Ort besucht man nur u.a. um sich die wundervolle Gestaltung der Räumlichkeiten anzusehen. Im Jahre 1924 gegründet, ist die Marchesi eine der ältesten Konditoreien der Stadt.

Im September wurde die Neueröffnung der Pasticceria Marchesi in der Galleria Vittorio Emanuele II zelebriert. Es ist bereits der dritte Laden, der die Straßen Mailands bereichert.
An dieser Location sollte die Atmosphäre und Faszination der historischen Konditorei neu interpretiert werden. Mit den großen Bogenfenstern, den Fresken und dem alten Mosaikboden war die Basis bereits geschaffen, dennoch wurde durch Farben, Raumaufteilung, Licht etc. ein wahnsinniges Ambiente geschaffen, das einer perfekt durchdachten Filmkulisse gleicht.

In der eleganten Teestube wird ganztags serviert –  Frühstück, Mittagessen, Tee und einen Aperitif am Abend. Hier trifft Klassik auf den Trend der Zeit. Kunden sind internationale Hipster sowie der klassische Mailänder, der auf einen Espresso vorbeikommt und nebenbei eine der vorbestellten Leckereien als Geschenk abholt. Wir sind ganz verzaubert!

pasticceria-marchesi-galleria-vittorio-emanuele_04_low

pasticceria-marchesi-galleria-vittorio-emanuele_05_low

pasticceria-marchesi-galleria-vittorio-emanuele_11_low

pasticceria-marchesi-galleria-vittorio-emanuele_13_low

pasticceria-marchesi-galleria-vittorio-emanuele_14_low


bildschirmfoto-2016-09-30-um-08-58-37

Galleria Vittorio Emanuele II
20121 Mailand

www.pasticceriamarchesi.it
info.galleria@pasticceriamarchesi.com
Öffnungszeiten:
Mo – So 7.30 Uhr bis 21.00 Uhr