FASHION

Label to watch: Friederike Quast

 


Handtaschenliebe total!
Why Not?


 

 

Sofia Saddlebag aus Velourleder – 1.100€

 

 

Amanda Henkeltasche aus Veloursleder – 1.300€

 

 

Auch wenn man dem Namen Friederike Quast vielleicht noch nicht so häufig begegnet ist, so sind uns aber doch die meisten Modehäuser bekannt, für die sie schon erfolgreich als Produkt-Entwicklerin in den letzten 10 Jahren gearbeitet hat. Das sind u.a. D&G, Gucci, Stella McCartney und Villebrequin. Ein ganz beachtliches Renommee, oder?

2015 war es an der Zeit für die Hamburger Designerin ihren eigenen Weg zu gehen und ihre eigene Marke Friederike Quast zu launchen. Ihr Ansinnen ist es traditionelle Fertigungstechniken mit neuesten Innovationen zu verbinden. Ihr typischer Stil ist dabei originell auf höchster Qualitätsebene zu sein. Für sie war immer klar, dass ihre Handtaschen in traditionellen, toskanischen Manufakturen hergestellt werden müssen. Bis heute sind die Italiener, die absoluten Spezialisten auf dem Gebiet der Lederwarenherstellung. Ihre jahrhundertelangen Erfahrungen wurden über Generationen weitergegeben und sind auf dem Luxusmarkt unersetzlich.

Mit ihrer inzwischen sechsten Kollektion hat sie mein Herz erobert! Die aktuelle Herbst/Winterkollektion ist inspiriert von der mystischen Schönheit einiger Insekten. Dabei sind die Farbwahl, die Stickereien und die Vielfalt der Taschen mehr als überzeugend! Nur zu gerne würde ich so eine Libellen-Handtasche mein Eigen nennen. Hach, wunderschön…

Diese Schönheiten sind ab Mitte Oktober über den Shop von Friederike Quast erhältlich!

 

 

 

 

 

„The dragonfly brings dreams to reality
and is the messenger of wisdom and
enlightenment from other realms“

-author unknown

 

 

Friederike Quast links mit Co-Founder Constanze rechts

 

Luna Mini-Schultertasche aus Veloursleder – 980€

 

Christy Clutch aus Ziegenleder – 1.200€

 

 


www.friederikequast.com
facebook:       @friederikequastdesign
instagram:     friederikequast