FASHION

From the Sidewalk to the Catwalk: Jean Paul Gaultier in München

Jean Paul Gaultier Weddingdresses

 


Eine Weltklasse-Ausstellung, die mit multimedialer Inszenierung überrascht und Mode auf den Sockel der Kunst hebt.


 

Gaultier-in-München-Kunsthalle

David-La-Chapelle-Gaultier

Erstmalig präsentiert die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München in ihrer Geschichte Mode als eigenständige Kunstgattung und feiert damit ihre 100. Ausstellung und gleichzeitig ihr 30 Jähriges bestehen. Mit Jean Paul Gaultier haben die Macher dieser Jubiläumsausstellung eine herausragende Persönlichkeit gefunden, mit der eine weltklasse Ausstellung umsetzt wurde.

Details-JP-Gaultier

Gaultier-Ausstellung-Fuchs

Die spektakuläre Soloshow zeigt rund 140 Kreationen des Modeschöpfers aus den Jahren 1971 bis 2015, die mit modernster Technik beeindruckend in Szene gesetzt werden. So ist es für den Besucher ein Leichtes durch die sich darbietende Licht-, Projektions- und Klangdramaturgie in die große Welt des Modeschöpfers einzutauchen.

Jean Paul Gaultier Philippinen

Naomi Campbell for Jean Paul Gaultier

From the sidewalk to the catwalk

Mode wir neu inszeniert

 

In Zusammenarbeit mit dem Théâtre UBU aus Montréal sind Puppen arrangiert worden, die mittels Beamer zum Leben erweckt werden. Diese verwandeln sich somit in Persönlichkeiten wie Smashing Pumkin Sängerin Melissa Auf der Maur, dem berühmten Model mit kahlrasiertem und tätowiertem Kopf Ève Salvial oder gar Jean Paul Gaultier selbst. Sie geben u.a. die Poesie von Jacques Prévert „Je suis comme je suis“ wieder, dadaistsiche Lautgedichte von Kurt Schwitters oder singen Texte auf Niederländisch, Spanisch oder Japanisch.

Jean Paul Gaultier

Kate Mos for Jean Paul Gaultier

„… sind Modeschöpfer und Fotografen die neuen Picassos?“

 

Die ausgewählten Kleider, Kostüme und aufwendigste Schneiderarbeiten geben einen Überblick über das gesamte Schaffen Gaultiers, der sich zur Aufgabe gemacht hat gängige Auffassungen von Mode und gesellschaftlichen Rollen zu hinterfragen und grundlegende Herstellungsprinzipien des Modedesigns mutig zu erweitern.

Und so stellt sich der Kurator der Ausstellung Thierry-Maxime Loriot zurecht die Frage: „… sind Modeschöpfer und Fotografen die neuen Picassos?“

Während Gaultier sich eher als Kunsthandwerker denn als Künstler sieht, hat er in den 80ern den Ritterschlang von keinem geringeren als Andy Wahrhol bekommen, der in der Italienischen Modezeitschrift Mondo Uoma sagte:

„… Die Kunst besteht darin das gesamte Kleidungsstück zu komponieren. Nehmen Sie Jean Paul Gaultier. Was er macht ist wahrhaft Kunst.“

 

Cindy Sherman Kooperation Gaultier

Interessant zu erwähnen ist aber vielleicht auch die Tatsache, dass Gaultier seit je her mit Künstlern eng zusammenarbeitete. So realisierte Cindy Sherman 1983 im Auftrag für Andy Wahrhols Magazin Interview eine Fotostrecke mit seinen Kleidern. Daraus entstanden die Werke Untitled #122 und Untitled #131 auf denen sich Cindy Sherman als unheimliche Figur zeigt, die sich gegen die Konventionen der üblichen Frauenzeitschriften und ihrer Bildsprache auflehnt. Ein entscheidender Wegweiser, der die Modefotografie stark beeinflusste.

Kunsthalle München Gaultier

Madonna Gaultier

 

Beeindruckend und mitreißend

 

Beeindruckend ist, dass die Ausstellung einen direkten Blick auf die aufwendigst gearbeiteten Kleider gibt. Sie sind weder hinter Glas präsentiert, noch mit einem Mindestabstand zu betrachten. Es wird das vollste Vertrauen in den Besucher gesetzt, respektvoll mit diesen Werken umzugehen.

Wie in der Ausstellung der Modefotografin Sarah Moon gibt es auch hier die Momente die uns an prägende Bilder unserer Jugend erinnern. Konzertauschnitte von Madonna oder Kyle Minoque wecken nicht nur Erinnerungen, sondern zeigen wie stark die Mode Jean Paul Gaultiers Musik, Theater und Film beeinflusste.

Ausstellung-München-Jean-Paul-Gaultier

Catwalk Gaultier

 

 


Kunsthalle München Logo

Jean Paul Gaultier – From the Sidewalk to the Catwalk

Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung
Theatinerstraße 8
80333 München
www.kunsthalle-muc.de

Bis zum 14. Februar 2016
Öffnungszeiten: Täglich von 10-20 Uhr


 

Wo geht es nach dem Museumsbesuch in München hin? Unsere Tipps:

SuperDanke! – Münchens Green Smoothies
Stereo Café – Tagesbar und Café mit feinen Köstlichkeiten am Odeonsplatz
The Flushing Meadows Hotel & Bar, der Hotspot für Münchner und Reisende

 


Fotos: © Carolin Samson