FASHION

Jil Sander Präsens – Ausstellung in Frankfurt

 

Es gibt nicht viele deutsche Designer, die es zu Ruhm und Ehre gebracht haben. Eine davon ist Jil Sander. Sie hat ihr Label still und gekonnt aufgebaut und hat eine unvergleichliche Karriere damit hingelegt. Das erste Mal hörte ich ihren Namen und ihre Geschichte in jüngster Kindheit, meine Mutter erzählte mir nämlich ganz stolz, dass Jil Sander in Hamburg ihre Nachbarin gewesen sei („…sie heißt ja eigentlich gar nicht Jil, sondern Heidemarie, sie wurde Heidi genannt…“). Eine wahnsinnig nette und eher schüchterne Frau. Ich fand es natürlich toll, dass meine Mutter eine bekannte Designerin kannte und habe umso aufmerksamer alle Modemagazine durchgeblättert. Über die Jahre verfolgte ich diese rasante und unglaubliche Karriere der mondänen Hamburgerin.

Mit einer riesigen und lange geplanten Ausstellung in Frankfurt wird ihr nun die Ehre zuteil, die sie verdient hat. Es ist weltweit die erste Jil Sander Einzelausstellung.

 

 

 

 

Sanders Stärken waren sicherlich die, das Design aufs minimalste zu reduzieren und dabei die Schnittführung maximal gut auszuarbeiten. Purismus, der einer ganzen Generation ein neues Bild von Schönheit einpflanzte. Ihr sensibles Gespür für gesellschaftliche und modische Entwicklungen setzte sie für ihre innovativen Kollektionen ein und setzte damit Statements, die daraufhin die ganze Modeentwicklung beeinflussten. Ja, Deutschland war eine zeitlang direkt am Puls der Zeit. Das haben wir nur Jil Sander zu verdanken. Auch war sie eine der ersten die auf Parfumentwicklung gesetzt hat und damit einen weiteren Markt entdeckte und eroberte. Die Zukunft im Blick zu haben, Strömungen aufzusaugen und in Kollektionen zu verarbeiten, mag und kann sie. In der aktuellen Ausstellung in Frankfurt allerdings, tat sie genau das Gegenteil. Sie hat sich in langer Vorbereitung der Vergangenheit gewidmet und ihre Karriere durchlebt, ihre Inspirationen herausgesucht und mit Matthias Wagner, dem Kurator, ihre Schätze geteilt.

Die Jil Sander Ausstellung bespielt das ganze Museum auf einer Fläche von 3.000qm und umfasst die Bereiche Laufsteg, Backstage, Atelier, Modekollektionen, Accessoires, Kosmetik, Modefotografie und Kampagnen, Mode und Kunst, Architektur und Gartenkunst.

Unser Fotograf Ralf Bernert hat diese beeindruckende Präsentation der Person Jil Sander für uns festgehalten!

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausstellung läuft noch bis zum 6. Mai 2018 und ist definitiv einen Besuch wert.

 


Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt
T: + 49 69 212 44539 
info.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
www.museumangewandtekunst.de

 


Bildmaterial: © Ralf Bernert Photography