FASHION

NOY – nachhaltig.fair.schön.

 

Das hier ist mein neues Brillenetui für meine Lieblingssonnenbrille. Es ist zu hoffen, dass dieses weiche Leder in dieser zarten und schönen Farbe in meiner rummeligen Handtasche genauso bleibt wie es gerade ist. Natürlich weiß ich, dass es genauso nicht ist. Bei einem solchen Leder macht es allerdings auch nichts, wenn man ihm Gebrauch, Leben und die ständige Begleitung ansieht. Genauso sind die Produkte von NOY nämlich konzipiert.

Das 2016 in Hamburg gegründete Label richtet sich nämlich an Menschen, die bewusst konsumieren, deshalb ist der Look cool, minimalistisch und klassisch. Die Lederwaren wie Portemonnaies, Brillenetuis und Taschen werden im Hamburger Atelier von Nadine Hartmann und Yannick Hausherr entwickelt. Die Produktion findet in einer deutschen Ledermanufaktur statt. Nadine und Yannik verfolgen ein komplett faires System des Bezugs von Leder sowie der Produktion inklusive der Arbeitsbedingungen. Es werden ausschließlich Rohhäute verwendet, die von Kühen in artgerechter Tierhaltung mit Biofutter stammen und die ganzjährig täglichen Weidegang haben – fairer geht es nicht. Selbstverständlich ist das Leder vegetabil gegerbt!

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns immer wieder Labels wie NOY zu entdecken, die ihre Liebe zu Design und zur Natur so perfekt in Einklang bringen können, dass es niemanden schädigt. Wenn man mit so einem Gefühl konsumiert, bin ich mir sicher, dass sich ein Kauf auch anders auf das eigene Verhalten auswirkt. Der Bezug zum Produkt wird nämlich wieder einer, der so ist wie er sein sollte, man liebt dieses Produkt, hat ein Auge drauf und wenn es doch irgendwie Schaden nimmt, wird es repariert und nicht weggeschmissen und ausgetauscht.

 

ES SIND DIESE KLEINEN DINGE, DIE DIE EIGENTLICH GROSSEN SIND

 

 

 

 

 

 

Wer NOY Produkte mal genauer unter die Lupe nehmen möchte, kann sich den gesamten Mai über in Hamburg mal den Pop-up Shop von NOY, Kluntje (nachhaltige Streetwear), Moncoeur (Accessoires, deren Erlös Schulprojekte in Südafrika unterstützt), Alinaschuerfeld (coole, nachhaltig produzierte Schuhe), Burning Buddha (abstrakte Buddha Kerzen aus St. Pauli) und ting goods (Schmuck der nachhaltig in Indien produziert wird) anschauen. Dort hat man die Möglichkeit nachhaltig produzierte Artikel anzuschauen, zu kaufen und sich zu informieren.

 

 

 


 

www.noy-hamburg.de
Facebook: @noyhamburg
Instagram: noy_hamburg




THE HUB
– Pop-up Shop
Neuer Wall 72
20354 Hamburg

Öffnungszeiten: bis 31.5. 2018   Mo-Sa 10h-18h


 

Wir haben noch viel mehr nachhaltige Label im Fashionbereich, wie z.B. Lalla Babouche, Knitted Love, Nine To Five und Veja!