ART, Artists we love

Artists we love: Ward Roberts


Wie findet man…

… all diese eiscremefarbenen Sportplätze?


 

ward_roberts_art_3

Das würden wir wahrscheinlich Ward Roberts als erstes fragen, wenn wir ihn mal treffen würden. Als Meister der Komposition und Farbe verwandelt er übliche Sportplätze in Hong Kong, Bermuda, Hawaii, New York oder Melbourne in eiscremefarbene Settings. Er erfasst auf besondere Weise diese öffentlichen Räume, vor allem Outdoor Sportplätze im urbanen Kontext. Durch seine Komposition und dem Einfangen von Farben, wirken seine Fotografien wie gemalt. Die gedämpften Pastellfarben erzeugen dabei eine Spannung zwischen Flächen und grafischen Linien, die jeweils in einem urbanen Kontext stehen und erst durch die Fotografie sichtbar werden. Im Mittelpunkt seiner Arbeiten steht stets die Erforschung der Isolation in der modernen Welt und ist ein Tribut an seine Kindheit, die er mit Kindern aus den unterschiedlichsten Kulturen auf  Sportplätzen dieser Art verbracht hat.

ward-roberts-art_2 ward_roberts_art_1 ward-roberts-courts-02-6-95792c0e769bcbcd05a1d7781289612c

Geboren in Australien und aufgewachsen in Hong Kong, lebt Ward Roberts nun in New York und zeigt seine Fotografien in zahlreichen Ausstellungen und Galerien auf der ganzen Welt. Inspiriert von Dan Flavin, Doug Wheeler, Lucio Fontana und Walter De Maria, hat ebenfalls der Tao Te Ching eine große Bedeutung für ihn. Dies ist eine Sammlung von chinesischen Sprüchen, die eine humanistische Staatslehre beinhaltet und letztendlich den Weltfrieden zum Ziel hat.

Als nächstes plant er 2017 ein Bildband über die Rockaways in New York zu veröffentlichen und sich auf eine fotografische Reise durch das Rotlicht-Viertel von Hong Kong zu machen. Wir werden ihn im Auge behalten!