ART, Artists we love, Artspaces

Artist we love: Sarah Moon in den Deichtorhallen Hamburg

Gleich zu Beginn des Jahres möchten wir euch eine weitere gelungene Ausstellung, die wir uns für euch in Hamburg angesehen haben, vorstellen.

In den Deichtorhallen ist zurzeit die bisher größte Werkschau von Model und Filmemacherin Sarah Moon zu sehen. Rund 350 Fotografien und fünf Filme, lassen die Besucher in eine märchenhafte Welt der Mode und Filmkunst eintauchen. Und nicht nur das, wir fühlen uns ein Stück weit in die Zeit zurück versetzt, als wir mit neugierigen Augen auf die große Modewelt blickten.

Wer sich in den 80ern und 90ern Jahren durch die namenhaften Modemagazine geblättert hat, wird die Werbungen von Cacharel, Dior, Chanel, Comme des Garcons, Issey Miyake und Valentino in dieser umfangreichen Ausstellung wieder erkennen. Für uns ist die Ausstellung wie ein Stück Jugend, die sich da präsentiert. Die kleinen Werbefilme kommen uns wieder ins Gedächtnis. Wir fühlen uns zurückversetzt in die Zeit, in der wir in die Vogue und die Elle eintauchten, wie in eine andere Welt.

Sarah-moon-fashionphotographer

Sarah-moon-in-hamburg

 

1941 wurde Sarah Moon in England geboren. Sie arbeitete einige Jahre in Paris als Model und begann 1968 zu fotografieren. In diesen Jahren gab sie sich den Künstlernamen Sarah Moon und es entstanden unzählige Kampagnenbilder und Modestrecken für die großen Modehäuser.

Aus ihren Modestrecken entwickelten sich sogenannte Mood-Fotografien. Dabei locken ihre unscharfen schwarzweiß oder in blassen Farben gehaltenen Bilder den Betrachter in ein Reich der Träume, der Mythen und Märchen. Es entstanden Modeaufnahmen, Stillleben und Porträts, die wie Blicke in die Zeitlosigkeit wirken.

Sarah-Moon-Fotografin-und-Model

Im Verlauf der Ausstellung erkennt man, dass Sarah Moon weit mehr als eine Modefotografin und Werbefilmerin ist (auch wenn uns diese Werbeclips einfach im Gedächtnis hängen bleiben).  Sie dreht ebenso Kurz- und Dokumentarfilme und wir durchblicken jetzt den Fingerabdruck Sarah Moons – ihre persönliche Note, die sie so vielen Modestrecken und Werbefilmen gegeben hat.
Es sind unter anderem Filme über ihren engen Freund und Magnum Fotografen Henri Cartier-Bresson und über die legendäre Modefotografin Lillian Bassman entstanden.  Und so entwickelte sie über die Jahrzehnte ein eigenes künstlerisches, fotografisches und filmisches Werk, das in Museen und Galerien rund um die Welt gezeigt wird. U.a. gab es große Ausstellungen im International Center of Photography in New York, im Maison Européene de la Photographie in Paris, in dem Kyoto Museum of Contemporary Art und dem Londoner Royal College of Art.

Sarah-Moon-Deichtorhallen-Hamburg

Sarah-Moon-for-Alaia

Deichtorhalle-Hamburg-Sarah-Moon

Bis zum 21. Februar 2016 werden ihre Arbeiten noch in den Deichtorhallen in Hamburg präsentiert. Eine Ausstellung nicht nur für modeaffine Frauen wie wir es sind.

 


deichtorhallen_logo_webformat

Deichtorhallen Hamburg
Deichtorstraße 1
20095 Hamburg
Tel. +49 (0)40 32103-0
mail@deichtorhallen.de
www.deichtorhallen.de


 

 

 

Fotos: Carolin Samson