ART, Artspaces

#high5 der ARTMUC


 

Nach Künstlern Ausschau halten.

Why Not?!


 

Wieder sind wir auf der Praterinsel an der schönen Isar in München. Wieder findet hier eine Kunstmesse statt und wieder iniziert von den Brüdern Schwalbe. Kurz nach der Stroke Art Fair, die vor rund 4 Wochen hier ihre Türen für ein interessiertes Publikum der Urban Art und Street Art Szene öffnete, zeigte sich dieses Mal ein große Auswahl an zeitgenösssicher Kunst. Rund 100 Künstler gab es zu entdecken.

Die Brüder Raiko und Marco Schwalbe haben erkannt, dass es für Künstler sehr schwer ist, sich in der Öffentlichkeit zu positionieren, geschweige denn, von dieser wahrgenommen zu werden. Da das Galeriegeschäft ebenfalls recht schwierig ist, kann eine solche Institution in der Regel nicht mehr garantieren ihre Künstler dauerhaft auf dem Kunstmarkt zu halten. Mehr und mehr sind die Künstler darauf angewiesen, ihre eigenen Netzwerke zu schaffen und zu stabilisieren, und das bei gleichzeitig stetiger Steigerung der künstlerischen Qualität und Professionalität.

Somit ist die ARTMUC als ‚Produzentenmesse für zeitgenössische Kunst‘ zu verstehen, die professionellen Einzelkünstlern eine Plattform zur Präsentation ihrer Arbeiten auch ohne Galerievertretung bietet. „Dabei geht es weniger um’s Verkaufen, sondern darum, persönliche Beziehungen zu Künstlern und Käufern zu pflegen, Netzwerke zu bilden und junge Künstler mit älteren in den Erfahrungsaustausch zu bringen“, so Raiko Schwalbe, der darin auch den Unterschied zur klassischen Kunstmesse sieht.

Die ARTMUC fand nun zum 3. Mal statt und bereits nach den ersten beiden Messen konnten einige der teilnehmenden Künstlern Erfolge erzielen. So ergaben sich z.T. nicht nur Möglichkeiten der Publikationen, sondern einige von ihnen fanden über die ARTMUC tatsächlich ihren Weg zu Galerien 
über die Grenzen Münchens hinaus. Außerdem konnten einige Teilnehmer ihre Werke auf der ART Karlsruhe, der ART Fair in Köln oder der Affordable Art Fair in Hamburg präsentieren.

 

Unsere #high5 Künstlerentdeckungen:

 

art-Muc-München-Munich

Nicola Müller
„Cut_out 2“
8 Schichten Fotoprint
110×140 cm

 

Art-Muc-München-Susstellungsempfehlung-2016

Stefan Schumacher
„Unauffällige Schauplätze“
Ultra chrome Print auf Naturpapier

ArtMuc2016KunstMünchen

Jost Heyder
„C. mit Ohrring“
Acryl auf Leinwand

ArtMucMünchen

Ina Kohlschovsky
„Rosa Tüte“
Öl auf Leinwand

 

München-ArtMUc

Maximilian Gottwald
„key-sur-mer #44“
Großformatige Fotografie auf Alu-Dibond

 

 


 

ArtMucLogo1

Münchens größte Produzentenmesse für zeitgenössische Kunst
www.artmuc.info