ART, Artists we love

Michael Sailstorfer X COS

Fashion-COS-Online-Store-Kunst-Mode-Fashion

Why Not?!

Eine 2 Tonnen schwere Eisenwolke die das Modelabel COS zu Faltenwürfen und kunstvollen Drapierungen inspiriert.


 

In Berlin startet dieses Wochenende das Gallery Weekend zum dem das Modelabel COS im Vorfeld eine Arbeit des Künstlers Michael Sailstorfer präsentiert.

COS und die Kunst

Wie wir wissen hat COS in der Vergangenheit bereits mit Künstlern wie Carsten Nicolai zusammengearbeitet und organisiert sogenannte Art-Talks in der Londoner Serpentine Gallery.
Aktuell lässt sich das Modelabel von dem Werk und den kreativen Prozess Sailstorfer inspirieren und greift Elemente in seiner Frühjahr/Sommer Kollektion 2016 auf. Die markanten Details, kunstvollen Drapierungen und Faltenwürfen die wir in der aktuellen Kollektion finden, sind auf das künstlerische Schaffen Sailstorfers zurückzuführen.

Die Wolkenskulptur – Silver Cloud

Bekannt ist Sailstorfer für seine Wolkenskulpturen, die u.a. auch in der Sammlung Borros in Berlin zu sehen ist. Dort zeigt er auch seine Popcorn-Maschine, die die warmen Maisbällchen wie eine Lawine in den Raum spuckt.
Für COS entstand nun die 2 Tonnen schwere Eisenwolke Silver Cloud, die an einem Seilbagger in 30 Meter Höhe schwebt und aus verschiedenen Fallhöhen abgeworfen wird, um zu beobachten wie sich der Boden, auf der die Wolke landet, verändert. Inspiriert von Modernität und taktiler Wahrnehmung, für die COS steht, vereint die Installation spielerisch und in Anlehnung an die schwebenden Wolkenskulpturen von Andy Warhol, die Formsprache der Pop Art mit der Strenge des Minimalismus von COS, und erinnert an den Einsatz einer Abrissbirne in Michael Heizers Werk Bern Depression aus dem Jahr 1969. Bekannt ist Martin Sailstorfer dafür, dass er die Sichtweisen auf die traditionelle Skulptur in Frage stellt. Sein Ziel ist es, Gegenständen durch Umgestaltung und Umwandlung eine neue Bedeutung zu geben. Ein Beispiel hierfür ist auch sein Werk Zeit ist keine Autobahn aus dem Jahr 2005, ein sich drehender, von einem Motor angetriebener Motorradreifen, der sich an einer Wand abnutzt.

Kooperation-Michael-Sailstorfer-COS-Kunst

Die Installation mit performativem Charakter wird bis zum 1. Mai auf dem Gelände von Sailstorfers Atelier in der Liebermannstraße in Berlin zu sehen sein.

Für die Galerie Thaddaeus Ropac hat Michael Sailstorfer seine Arbeiten in diesem kleinen Film wunderbar erklärt:


Ausstellungs-Location:

Studio Michael Sailstorfer
Liebermannstraße 24
13088 Berlin

Vom 27.4.-1.5.2016

www.cosstores.com

>>>>>Update: Silver Cloud im freien Fall – Erste Einblicke vom Event<<<<<<

 


Foto: Michael Sailstorfer ©Shirin Ourmutchi