ART, Artists we love

Artists we love: Eliza Douglas

Artist Eliza Douglas
Eliza Douglas - Anne Imhof - Biennale Venezia - Balenciaga - Vetements

Eliza Douglas – Installationsansicht im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden 2017 © Christian Lauer und Nassauischer Kunstverein Wiesbaden

Eliza Douglas - Anne Imhof - Biennale Venezia - Balenciaga - Vetements

Eliza Douglas – Installationsansicht im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden 2017 © Christian Lauer und Nassauischer Kunstverein Wiesbaden

Eliza Douglas - Anne Imhof - Biennale Venezia - Balenciaga - Vetements

Eliza Douglas – Devil’s Eye Coming, 2017, 160 x 220 cm, Öl auf Leinwand Courtesy: Die Künstlerin und Air de Paris – Installationsansicht im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden 2017 © Janine Drewes und Nassauischer Kunstverein Wiesbaden

Eliza Douglas - Anne Imhof - Biennale Venezia - Balenciaga - Vetements

Eliza Douglas – Installationsansicht im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden 2017 © Janine Drewes und Nassauischer Kunstverein Wiesbaden

 


Körperlose Gliedmaßen, Balenciaga, Vetements und der Deutsche Pavillon –

eine ausnahme Künstlerin zeigt sich jetzt in Wiesbaden.

 


 

Ahhhh… diese Woche habe ich für euch eine Künstlerin, an der man zur Zeit nicht vorbei kommt. Oder, wer sie tatsächlich noch nicht kennt, unbedingt kennen lernen sollte: Eliza Douglas!

Eliza Douglas, geboren in Amerika, modelt neben ihrem Künstlerdasein bei Vetements und Balenciaga, ist Muse von Designer Demna Gvasalia und ….. die Verlobte von dem absoluten Shootingstar der Biennale in Venedig – Anne Imhof. Bei den Performances von Imhof spielt Douglas eine nicht unwichtige Rolle, denn sie ist das Gesicht, welches man so häufig im Zusammenhang mit den performativen Arbeiten sieht. Schlaksig, nerdig und besonders.

Mit zwei Ausstellungen die die Titel „My Gleaming Soul“ und „I am a Fireball“ tragen ist Eliza in dem Nassauische Kunstverein Wiesbaden noch bis zum 2. Juli vertreten.

Im Gegensatz zu Anne Imhof arbeitet Eliza in der klassischen Malerei. Auf Leinwänden. Dabei sind ihre Arbeiten so besonders, weil sie frisch wirken, ohne dabei aktuellen Trends zu folgen. Voller Humor und Schwung.

In der Serie „My Gleaming Soul“ zeigt Eliza kopflose Figuren, oder besser gesagt, nur die Gliedmaße – Hände, und manchmal Füße. Sie versucht jegliche Identifizierung auszuschließen.

Anders bei „I am a Fireball“. Junge Männer mit freiem Oberkörper, sehen den Betrachter direkt, aber mit ausdrucksloser Miene an. Sie befinden sich in Räumen, denen jegliches persönliches Detail fehlt, die aber gleichzeitig zu geschmackvoll eingerichtet sind, als dass sie bürokratisch wirkten. Jedoch malt Eliza die Menschen ohne sich für ihre Identität zu interessieren. Gerne zieht sie es vor auch mal eine Zimmerpflanze in den Fokus zu stellen, währen die Abbilund des Menschen im Hintergrund als Wandbild auftraucht.

Im Ganzen strahlen ihre Arbeiten Ruhe und Gelassenheit aus. Alles Unnötige wird vermieden, sogar die Arroganz von streng konzeptuellen Aufbaustrategien.

Die Arbeiten von Eliza haben noch lang nicht die Popularität von den Arbeiten Anne Inhofs erreicht. Die Ausstellung bietet aber einen sehr guten Einblick in ihr Schaffen. Also schnell hin, bis zum 2. Juli kann man noch die Werke bewundern. Für den Herbst plant Eliza eine Ausstellung gemeinsam mit Anne Imhof. Die wird sicherlich ebenfalls sehenswert!

 


Eliza Douglas
My Gleaming Soul / I am a Fireball
Ausstellung noch bis zum 2. Juli 2017

www.kunstverein-wiesbaden.de


Titelfoto: Eliza Douglas – Follow Me, I Know Everything, 2016 210 x 180 cm,Öl auf Leinwand, Courtesy: Die Künstlerin und Air de Paris